FAQ

Technisches - E-Mail-Konfiguration

Gibt es Schutzmechanismen gegen Viren in Anhängen?

Ja! Um unsere Kunden zu schützen, blockieren wir Dateien mit Erweiterungen wie .exe oder .vbs. Der Schutz funktioniert auch, wenn diese Dateien gepackt sind.

Welche Einstellungen kann ich verwenden, um Mails über eine verschlüsselte Verbindung (SSL) zu empfangen?

Sehen Sie sich auch die Anleitung an:

Wie konfigurieren Sie Ihren Mail-Client richtig?

Konfiguration der ausgehenden Mails:

SMTP Port: 587; wenn mit SSL/TLS verschlüsselt (normales Passwort): 465

Konfiguration des Posteingangs:

IMAP Port: 143; wenn mit SSL/TLS verschlüsselt (normales Passwort): 993

oder

POP3 Port: 110; wenn mit SSL/TLS verschlüsselt (normales Passwort): 995

Bringt SPF die Weiterleitung von E-Mails an andere Server nicht durcheinander?

Wir haben auf allen unseren Servern SPF-Einträge (Sender Policy Framework) korrekt konfiguriert, damit Mails von anderen Servern korrekt angenommen werden. 
Auch die Weiterleitung von Mails (Mail forwarding) funktioniert auf den Servern dank eines korrekt konfigurierten SPF:SRS-Mechanismus (Sender Rewriting Scheme) einwandfrei. Dank ihm können Sie E-Mails sicher weiterleiten und sicher sein, dass die E-Mails ihre Adressaten erreichen und nicht als Spam eingeordnet werden.

Welche Einschränkungen gibt es beim Mailversand?

Es gibt keine besonderen Einschränkungen für den Mailversand. Die meisten Einstellungen sind Standardeinstellungen für die meisten Mailserver. Die Anzahl der gesendeten Nachrichten ist ebenfalls auf 1000 E-Mails pro Stunde begrenzt. Die Größe einer einzelnen E-Mail-Nachricht wurde von den üblichen 50 MB auf 100 MB erhöht.

Ich habe den Zugang zum Internet über "Neostrada". Unterstützt der Server den Port 587 für den Mailversand?

Ja, Smarthost-Server unterstützen Port 587 (smtp-submission) für den Mailversand. Da der Port 587 standardmäßig für den Mailversand über Client-Mailprogramme vorgesehen ist, empfehlen wir Ihnen, den Port für ausgehende Mails in Ihrem Mailprogramm von dem Standardport 25 auf Port 587 umzustellen. Für Benutzer von z. B. Orange-Anschlüssen ist dies notwendig, weil da die Möglichkeit des Mailversands über Port 25 standardmäßig blockiert ist.

Ist ein Virenschutz auf dem Server vorhanden?

Ja, jede Nachricht, die auf den Servern von smarthost.eu eingeht, wird auf Viren überprüft. Eine mit Virus infizierte Nachricht wird automatisch gelöscht.

Gibt es einen Anti-Spam-Schutz auf dem Server?

Auf den smarthost.eu-Servern ist ein mehrstufiger Anti-Spam-Schutz installiert.

    • Jede E-Mail wird mit SpamAssassin geprüft und E-Mails mit einer Punktzahl von über 20 (nach der Spezifikation von SpamAssassin bedeutet der Wert 20 praktisch 100-prozentige Sicherheit, dass es sich um Spam handelt) werden automatisch abgelehnt.

    • Jede E-Mail wird auf mehreren RBLs (Realtime Black List), darunter: bl.spamcop.net, cbl.abuseat.org, sbl.spamhaus.org, xbl.spamhaus.org, geprüft. Manche Adressen werden jedoch von uns aus den oben genannten Listen ausgeschlossen.

    • Wir verwenden unsere eigenen Spam-Listen (Smarthost RBL), die wir nach IP-Adressen blockieren.

    • Wir verwenden die Absenderverifizierung, um sicherzustellen, dass die Domain des Absenders existiert usw.

Jeder Benutzer des Servers kann in der Administrationsoberfläche selbstständig Regeln für SpamAssassin festlegen, die es z.B. erlauben, das Wort ***SPAM*** in Nachrichtentitel einzufügen oder Spam einfach zu löschen. Die Einstellungen können für den gesamten Hosting-Account oder für einzelne E-Mail-Accounts vorgenommen werden.

Technisches - FTP-Konfiguration

Ich habe ein zusätzliches FTP-Konto erstellt - wie melde ich mich bei diesem an?

Wenn Sie ein FTP-Konto von cPanel aus anlegen, erstellen Sie ein Login und ein Passwort, dank derer Sie sich in ein zusätzliches Verzeichnis auf dem Server einloggen können (standardmäßig wird ein Verzeichnis mit dem gleichen Namen wie das FTP-Konto erstellt). Sie können beim Anlegen eines FTP-Kontos auch das Verzeichnis ändern, auf das das Konto verweist (konkret kann es das Stammverzeichnis des Servers sein).

Das Login für ein zusätzliches FTP-Konto ist immer "login@customer-domain.eu", und nicht der Kontoname selbst (d. h. das Login für FTP beinhaltet die Domain).

Was ist das Haupt-FTP-Konto für meinen virtuellen Server?

Der Haupt-FTP-Account hat denselben Namen und dasselbe Passwort wie für die cPanel-Administrationsoberfläche. Dieses Konto hat volle Berechtigungen auf das Verzeichnis public_html, welches das Hauptverzeichnis für Websites für einen bestimmten Hosting-Account ist.

Technisches - Konfiguration von Webserver, PHP usw.

Download über CURL funktioniert bei mir nicht.

Wenn das CURL-Download-Tool auf einem Server verwendet wird, gibt es einige Unterschiede bei Implementierungen auf verschiedenen Betriebssystemen, die Sie beachten müssen. Auf unseren Servern, auf denen CentOS/CloudLinux installiert ist, muss der Befehl curl mit dem Flag -L aufgerufen werden, um den Inhalt abzurufen. Beispielsweise auf Linux-Systemen der Debian-Familie ist dieses Flag nicht erforderlich.

Wie kann man Mcrypt auf dem Server verwenden?

Es ist möglich, Mcrypt auf dem Server zu verwenden, jedoch unter einer Bedingung: Die PHP-Version für die Domain, in der die Erweiterung verwendet wird, sollte auf 5.6 oder 7.0 eingestellt sein, weil nur diese PHP-Versionen mit dieser Erweiterung funktionieren. Standardmäßig wird PHP in der Version ausgeführt, die die Hauptversion (Standard) auf dem jeweiligen Server ist (auf den neuen Servern ist die Standardversion PHP 7.4).

Wie kann man die vom Composer verwendete PHP-Version erzwingen? (PHP 5.6 - 8.0)

Auf den Servern können Sie PHP (und Programme, die PHP verwenden, z.B. composer) in entsprechender PHP-Version von 5.6 bis 8.0 verwenden. Standardmäßig wird PHP in der Version ausgeführt, die die Hauptversion (Standard) auf dem jeweiligen Server ist (auf den neuen Servern ist die Standardversion PHP 7.4). Natürlich können Sie auch jede beliebige Version von PHP über SSH ausführen - wir haben eine Anleitung dazu vorbereitet:

Ist Mod_Security auf Ihren Hosting-Accounts aktiviert?

Mod_security ist ein Apache-Webservermodul, das hilft, Websites vor verschiedenen Angriffen von außen zu schützen.

Dieses Modul wird verwendet, um allgemein bekannte sog. Exploits zu blockieren. Die Sicherheit wird durch eine Reihe von vorgefertigten Regeln gewährleistet, die auf sogenannten regulären Ausdrücken (regular expressions) basieren. Auf den smarthost.eu-Servern ist dieses Modul seit dem 7.11.2014 standardmäßig aktiviert. Mod_Security kann vor einigen Angriffen schützen, die auf der Eingabe von fremdem Code basieren (code injection attacks), was die Sicherheit von Hosting-Konten auf dem Server erhöht.

Bei der Entwicklung von dynamischen Websites (die derzeit über 90% der existierenden Websites ausmachen) vergessen die Entwickler manchmal, den Code auf Angriffssicherheit zu testen, indem sie es versäumen, Eingabedaten z.B. in Formularen zu validieren. Mod_security kann in solchen Fällen helfen, indem es die von den Benutzern eingegebenen Daten überprüft.

Mod_security kann unabhängig voneinander in der cPanel-Serveradministrationsoberfläche für jeden Hosting-Account deaktiviert werden.

In meinem Verzeichnis werden core.99586 Dateien erstellt

Die .core-Dateien werden erstellt, wenn ein PHP-Skript oder ein Programm im Speicher nicht ordnungsgemäß geschlossen oder abgebrochen wurde. Dann werden core-Dateien erstellt, die einen Speicherabzug enthalten, der zur Diagnose einer fehlerhaften Anwendung verwendet werden kann.

Oft werden core-Dateien auch aufgrund falscher Direktiven in lokalen Dateien php.ini, .user.ini oder htaccess erstellt. 


Core-Dateien, die Platz auf dem Server belegen, können gelöscht werden, aber die Tatsache, dass sie erstellt werden, deutet darauf hin, dass etwas mit Skripten nicht richtig funktioniert, und vor dem Löschen lohnt es sich, sie durchzusehen, um die Ursache für die Fehlfunktion der Anwendung zu diagnostizieren.

Ist es möglich, die php.ini-Einstellungen zu ändern?

Jeder Benutzer kann die php.ini-Variablen an die Anforderungen der Anwendung anpassen, die auf den smarthost.eu-Servern läuft.


Um die relevanten Variablen zu ändern, klicken Sie auf das Symbol "MultiPHP INI Editor" im cPanel und Sie können die PHP-Parameter für die ausgewählte Domain ändern.

Technisches - DNS-Konfiguration, Domains

Wie kann ich eine bei einem anderen Registrar registrierte Domain im Panel hinzufügen?

Lesen Sie auch das Tutorial: Migration einer Domain

So binden Sie eine bei einem anderen Registrar registrierte Domain an:

    1. Fügen Sie im cPanel auf dem Server smarthost.eu in den zusätzlichen Domains diese Domain hinzu, die angebunden werden soll;

    2. Übertragen Sie die Website und legen Sie die benötigten Mailkonten, FTP-Konten oder mySQL-Datenbanken an;

    3. Klicken Sie im Panel des aktuellen Domain-Registrars auf "DNS ändern" für die ausgewählte Domain; 

        1. DNS-Server 1 -> dns.smarthost.eu

        2. DNS-Server 2 -> dns2.smarthost.eu

        3. DNS-Server 3 -> dns3.smarthost.eu

        4. Bestätigen Sie dann z. B. mit "DNS ändern".

Nach diesem Vorgang sollte die Domain innerhalb von 24 Stunden ihre bestehenden Server auf die neuen ändern.

Sie können auch eine Domain zu Smarthost.eu transferieren und diese zusammen mit dem Hosting-Paket bezahlen. Zu diesem Zweck müssen Sie den AUTHINFO-Code im Panel Ihres derzeitigen Registrars herunterladen, der Sie zum Transfer der Domain berechtigt. Loggen Sie sich dann in Ihren Account www.smarthost.eu/panel/ ein und gehen Sie auf die Hauptseite www.smarthost.eu. Wählen Sie dann im Menü die Option: Domain-Registrierung - > Domain-Übertragung und füllen Sie den Antrag aus, indem Sie den zuvor aus der Administrationsoberfläche des aktuellen Registrars heruntergeladenen AUTHINFO-Code angeben.

Was ist der Unterschied zwischen geparkten Domains und Aliassen?

Sie können eine Domain auf zwei Arten zu Ihrem Konto hinzufügen:


1. als "Alias"


2. als "zusätzliche Domain"


Das Alias zeigt immer auf das Stammverzeichnis des Webservers (d. h. das Verzeichnis public_html).


Eine zusätzliche Domain kann auf ein beliebiges Verzeichnis auf dem Server zeigen (insbesondere auch auf das Stammverzeichnis des Servers). Standardmäßig wird beim Hinzufügen einer zusätzlichen Domain das Anlegen eines Verzeichnisses mit einem Namen vorgeschlagen, der dem Namen der Domain entspricht, z. B. beim Hinzufügen der Domain customer-domain.eu auf dem Konto: customerdomain.smarthost.eu wird sie standardmäßig als Verweis auf das Verzeichnis: customerdomain.smarthost.eu/customer-domain.eu installiert. Natürlich kann das Verzeichnis, auf das die zusätzliche Domain verweist, sowohl beim Hinzufügen als auch später im cPanel geändert werden.


Hinsichtlich der Möglichkeit, Mailkonten in der eigenen Domain anzulegen, unterscheiden sich die beiden Möglichkeiten der Domainanbindung nicht.

Wie wird das Hinzufügen einer Domain Schritt für Schritt durchgeführt?

Um eine Domain zu Ihrem Hosting-Account hinzuzufügen:


1. melden Sie sich im cPanel an,

fügen Sie eine Domain als "geparkte Domain" hinzu;

2. beim Hinzufügen einer Domain im Panel, wird sie automatisch zu unseren DNS-Servern hinzugefügt;

3. in der Domainverwaltung beim Registrar geben Sie an, dass die Domain auf externen DNS-Servern liegt und geben unsere DNS-Server an (zwei sind obligatorisch, der dritte ist optional):

- dns.smarthost.eu

- dns2.smarthost.eu

- dns3.smarthost.eu

4. Bitte beachten Sie, dass es bei Domains, die von einem anderen Provider übertragen werden, bis zu 24 Stunden dauern kann, bis sie vollständig im Internet propagiert sind, und bei neuen Domains - bis zu einigen Stunden.

Welche DNS-Server sollte ich beim Domain-Parking angeben?

Beim Hinzufügen einer neuen Domain im cPanel (als "zusätzliche Domain") sollten Sie dem Domain-Registrar unsere DNS-Server angeben:
dns.smarthost.eu (IP: 91.211.220.10)
dns2.smarthost.eu (IP: 193.93.88.10)
dns3.smarthost.eu (IP: 94.23.189.130)

Technisches - Datenbank

Welchen Hostnamen soll ich für die Datenbankverbindung angeben?

Der Datenbankserver für die Verbindung mit der Datenbank ist localhost. 

Welche Version der MySQL-Datenbank wird verwendet?

Auf den Servern ist die MySQL-Datenbank mindestens in der Version 5.6.x installiert. Auf neuen Servern, die wir allmählich mit der Erhöhung der Anzahl der Konten starten, ist die MariaDB-Datenbank in der Version 10.3.x installiert.

Technisches - SSL-Zertifikate

HTTPs-Umleitung erzwingen

Wenn Sie die Verbindung von http auf https automatisch umleiten möchten, fügen Sie die folgenden Zeilen am Anfang der .htaccess-Datei in Ihrem Domain-Stammverzeichnis ein:


Ohne das Präfix www:


RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTPS} !=on

RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]


Mit dem Präfix www:


RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTPS} off

RewriteRule .* https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\. [NC]

RewriteRule .* https://www.%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

Kostenloses SSL-Zertifikat

Alle Hosting-Accounts von Smarthost sind standardmäßig mit kostenlosen SSL-Zertifikaten ausgestattet. Fügen Sie einfach die Domain über Zusätzliche Domains im cPanel hinzu und ein kostenloses Zertifikat wird innerhalb von 10 Minuten generiert.


Um Zweifel und häufig gestellte Fragen auszuräumen: Bei uns


    •brauchen Sie keine separate IP für das SSL-Zertifikat (Sie können mehrere Domains auf einem Konto haben und jede kann ihr eigenes SSL-Zertifikat haben)


    •sind Zertifikate völlig kostenlos, sie werden vollautomatisch installiert und erneuert. werden cPanel/Sectigo-Zertifikate von allen Webbrowsern erkannt.


    •Optional ist es möglich und sehr einfach, ein Let's Encrypt-Zertifikat zu installieren, aber dank der automatischen Installation des cPanel-Zertifikats ist dies     normalerweise nicht notwendig.

Wie installiert man ein kostenloses SSL-Zertifikat?

In allen unseren Hosting-Accounts sind kostenlose SSL-Zertifikate von cPanel/Sectigo integriert. Die cPanel-Zertifikate werden automatisch installiert, wenn Sie eine Domain zu den zusätzlichen Domains im cPanel hinzufügen. Es ist also nicht notwendig, das Zertifikat manuell zu installieren.


Optional ist es möglich, kostenlose Let's Encrypt-Zertifikate zu installieren. Die Installation des Zertifikats ist sehr einfach und dauert nur ein paar Sekunden. Das cPanel-Zertifikat bietet die gleiche Sicherheitsstufe wie das Let's Encrypt-Zertifikat, daher ist die Installation optional.


Details zum SSL-Zertifikat: https://smarthost.com.de

Finanzen, Zahlungen

Auf welches Konto soll ich Geld für meinen Hosting-Account überweisen?

Die Dienstleistungen können online mit einer Zahlungskarte bezahlt werden. Online-Zahlungen werden von PayPro S. A. bedient.
Sie können die Dienstleistungen auch online über PayPal bezahlen.

Kann man auf ein höheres Paket upgraden und wie wird dies abgerechnet?

Das Hosting-Paket kann jederzeit in der Zahlungsoberfläche geändert werden: www.smarthost.eu/panel


Beim Wechsel des Pakets wird automatisch eine Proforma-Rechnung erstellt, die die Preisdifferenz zwischen den Hosting-Paketen unter Berücksichtigung der Anzahl der bis zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums verbleibenden Tage darstellt. Sie bezahlen also nur die Preisdifferenz und nur für den Teil des Jahres, der bis zum Ende des Abrechnungszeitraums verbleibt.


Wenn Sie die Gebühr für den Pakettausch mit Online-Zahlung bezahlen, wird die Änderung automatisch zum Zeitpunkt der Zahlung durchgeführt.

Schutz personenbezogener Daten

Erfüllen Ihre Server die DSGVO-Anforderungen?

Ja, wir verfügen über angemessene Sicherheitsvorkehrungen, um die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung vom 27. April 2016 zu erfüllen (DSGVO).

Installation von Skripten: Joomla, Wordpress usw.

Fehler beim Verbinden mit der Datenbank während der Installation

Oftmals kommt es bei der Joomla-Installation nach der Eingabe korrekter Daten zu einem Fehler:

Could not connect to the database. / Es konnte keine Verbindung zur Datenbank hergestellt werden. Connector returned number: Error connecting to PGSQL database. / Fehler bei der Verbindung mit der PGSQL-Datenbank.


Die Lösung des Problems besteht darin, "localhost" auf "127.0.0.1" zu ändern, da dies dasselbe ist.

Kann ich meine eigenen Addons auf den Server hochladen?

Ja, wir sind uns bewusst, dass einer der Vorteile von WordPress, Joomla und anderen Skripten die große Anzahl dieser Systeme aufgrund der aktiven Gemeinschaft der Internetnutzer ist. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Module, Templates, Plugins etc. regelmäßig auf dem neuesten Stand halten.


Wir kümmern uns unsererseits auch um die Sicherheit Ihrer Seiten, indem wir nicht zulassen, dass Skripte unbekannter Herkunft Schaden anrichten. Auf den Servern von smarthost.eu haben wir einen Schutz gegen über 4000 Exploits implementiert.

Sie können es hier nachlesen:

Kann ich ohne Probleme WordPress auf dem Webhosting von smarthost.eu installieren?

Natürlich, es gibt auf unseren Servern eine Vielzahl von Wordpress-Installationen. Für den Komfort unserer Kunden haben wir sogar Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Installation dieses beliebten Systems und

die Übertragung von Wordpress von Ihrem eigenen Computer auf den Server:

Wordpress-Installation Schritt für Schritt

Übertragung von Wordpress vom lokalen Computer auf den Server

Die Wordpress-Software (und ca. 400 andere populäre Skripte) können auch mit dem Softaculous-Autoinstaller installiert werden. In diesem System ist es auch möglich, Kopien der Sites zu erstellen (sog. Stage)


Fehler bei der Installation von Joomla 1.5.x

Bei der Installation von Joomla 1.5.20 kommt eine Meldung, dass ein Syntaxfehler vorliegt.


Der Fehler hängt damit zusammen, dass es sich bei der Version 1.5.x um eine alte Version von Joomla handelt und auf dem Server der Datenbankserver MySQL, Version 5.6.x, installiert ist.


Joomla 1.5.x kann durch manuelle Modifikation der Installationsskripte installiert werden. Aufgrund möglicher Sicherheitslücken empfehlen wir jedoch NICHT, solche alten Versionen zu installieren.


Das Problem der Zusammenarbeit von Joomla 1.5 mit der neuen Software ist z.B. im Forum beschrieben: http://forum.joomla.de

Allgemein

Werden Mahnungen für auslaufende Dienste gesendet?

Ja, wir senden die erste Erinnerungsnachricht 28 Tage vor Ende des Dienstes, dann 21, 14, 7, 3 Tage und am letzten Tag.

Hosting-Schutz vor WordPress-Angriffen

Wir haben WordPress-Sicherheitsvorkehrungen gegen WordPress-login- und WordPress-admin-Angriffe implementiert. Auf den Servern läuft auch der WAF-Schutz (Web Application Firewall) und ein spezielles Tool, das vom cPanel-System bereitgestellt wird: cpHulk.

Kann ich eine Node.js-Anwendung auf meinem Hosting-Account laufen lassen?

Ja, derzeit sind alle unsere Hosting-Accounts mit SSH-Zugang in der Lage, eine für die Node.js-Plattform entwickelte Anwendungssoftware auszuführen, nachdem sie gemäß unserem Tutorial installiert worden ist:

Die verfügbaren Ports für Shared-Hosting-Accounts sind Ports im Bereich von 49152 bis 65534. Wenn ein Anschluss von einem anderen Kunden belegt ist, verwenden Sie den nächsten freien Anschluss. 

Mit der im obigen Tutorial angegebenen .htaccess-Weiterleitung können wir den Node.js-Server als Webserver verwenden und auf die von ihm bereitgestellten Seiten sowohl über Port 80 (http) als auch 443 (https) zugreifen.

Gibt es einen SSH-Zugang auf den Hosting-Account?

Ja, es ist möglich, den SSH-Zugang für alle Hosting-Accounts zu aktivieren, außer für (unbezahlte) Test-Accounts.

Sie können den SSH-Zugang selbst im Kundenbereich aktivieren.

Gehen Sie auf https://www.smarthost.com.de/panel/services

Klicken Sie im Kundenbereich auf das Zahnrad in der Leiste des Hosting-Dienstes und dann auf "SSH aktivieren".

Ab sofort ist der SSH-Zugriff auf dem Konto aktiviert.

Wie oft werden Backups durchgeführt und wie lange sind sie verfügbar?

Backups Ihres gesamten Hosting-Accounts werden täglich, über Nacht, durchgeführt. Die Sicherungskopie wird sofort auf ein externes Array (separate Hardware, in separaten Serverräumen) übertragen.

Die letzten 7 Backups stehen zur Verfügung, von denen Sie Daten wiederherstellen können.

Die Datenwiederherstellung ist kostenlos. Die Datenwiederherstellung kann selbstständig im cPanel erfolgen - Sie können ausgewählte Daten wiederherstellen, ab einem beliebigen Datum, z.B. eine bestimmte Website (Verzeichnis), Datenbank oder E-Mail-Box.

Welche Art von Admin-Panel bieten Sie für den Server an?

Wir verwenden nur Markenlösungen - so bieten wir auf allen unseren Hosting-Servern eine der weltweit beliebtesten Hosting-Softwarelösungen, nämlich das amerikanische cPanel. Auf unseren Servern funktioniert es in der vom Kunden gewählten Sprachversion.

Die cPanel-Software ist "responsiv" und funktioniert einwandfrei und komfortabel auf mobilen Geräten.

Wie sind Ihre Server beschaffen? Was für Hardware-Geräte sind das?

Unsere Hosting-Server sind Server-Plattformen, die dem neuesten Stand der Technik gerecht sind. Wir verwenden keine gebrauchten Geräte. Derzeit werden im Rechenzentrum fast ausschließlich Dell-Maschinen betrieben, die auf dualen 20-Core Intel Xeon-Prozessoren und schnellem DDR4-Speicher basieren. Wir verwenden ausschließlich Rack-Server, die in unserem eigenen professionellen Rechenzentrum in Polen auf dem Gebiet der Europäischen Union untergebracht sind (Klimaanlage, Brandschutz, Schutz der Stromversorgung aus mehreren Umspannwerken, Mehrfachanschlüsse, physischer Schutz usw.) - mehr in Abschnitt über den Serverraum.

Sind Ihre DNS-Server immer verfügbar?

Natürlich, unsere DNS-Server befinden sich, wie es gute Verfahrenspraktiken vorsehen, physisch an verschiedenen Orten (in zwei verschiedenen autonomen ASNs), an zwei verschiedenen geografischen Standorten, die von verschiedenen Providern an das Internet angeschlossen sind).

Was passiert, wenn der monatliche Transfer überschritten wird?

Nichts, denn alle unsere Konten haben kein Transferlimit.

Wie wird die Speicherkapazität des Hosting-Accounts aufgeteilt?

Der Benutzer hat die Möglichkeit, den gesamten Hosting-Account zu verwalten. Es gibt keine strikte Speicherplatzeinteilung für Webseiten oder Mails. Es ist jedenfalls möglich, die Speicherkapazität einzelner E-Mail-Postfächer zu begrenzen (obwohl dies nicht empfohlen wird) - oft ist das "Vergessen" des Limits der Grund für die Meldung von Problemen mit unzustellbaren Mails, da Mails abgewiesen werden, wenn die Speicherkapazität eines E-Mail-Kontos überschritten ist.

Hosting WordPress

Geschwindigkeit und Performance: SSD-Festplatten, http/2, mehrere Caching-Methoden, kostenlose Datenübertragung, kostenlose SSL-Zertifikate

Hosting Joomla

Geschwindigkeit und Performance: hohe I/O, viel RAM, SSD-Laufwerke, http/2, kostenlose SSL-Zertifikate, technischer Support

Hosting Presta

Sicherheit und Performance: vollständige Trennung, Anti-Exploit-Technologie, SSD-Festplatte, http/2, kostenlose SSL-Zertifikate

Dedizierte Server

Wo immer eine hohe Rechenleistung benötigt wird, können Sie einen unserer dedizierten Server in unserem eigenen Rechenzentrum in Europa wählen

VPS-Server

Wenn Sie das Betriebssystem auf unserer Hosting-Plattform konfigurieren müssen, ist es eine gute Idee, einen eigenen VPS mit cPanel und Root-Zugriff zu wählen.

Domain-Registrierung

Bei Smarthost.eu können Sie mehrere hundert Arten von Domains aus aller Welt registrieren. Unsere Preise sind für jeden erschwinglich.